Rocket Logo white

Fatto a Mano.
Mit Herz und Hirn.

Von Hand gebaute Schönheiten
aus Chrom und Stahl

Selten trifft es die Zuschreibung „klein, aber fein“ derart vortrefflich wie im Falle der italienischen Espressomaschinen-Manufaktur Rocket Espresso Milano.

Die Mauer war noch nicht Geschichte, da wurden in der Lombardei unter dem heute eher aus dem süddeutschen Raum bekannten Banner ECM (Espresso Company Milano) semiprofessionelle Siebträger-Espressomaschinen gefertigt, die sich ob ihres tadellosen Verarbeitungsstandards bald einen legendären Ruf erworben hatten.

Einige juristische Scharmützel später besitzen heute Andrew Meo und Daniele Berenbruch mit Rocket Espresso Milano die Rechte am Bauplan der feinen Geräte. Die stilvoll designten und nach wie vor komplett von Hand gebauten Chrom-Schönheiten gehören fraglos zur absoluten Spitze, wenn es um Profiqualität in den eigenen vier Wänden geht. Mehr Marke geht in Italien nicht.

Seit einiger Zeit fertigen die gerade einmal 30 Mann im Vorort Liscate neben der Heimlinie mit ebenso stoischer Konsequenz auch Siebträger für die Gastronomie, die trotz moderater Preise zum Wertigsten und Leistungsfähigsten gehören, was die Branche derzeit zu bieten hat.

Zum echten Verkaufsschlager entwickelte sich hierbei die kompakte Boxer, die trotz überschaubarer Abmessungen dank großer Boilerkapazität mit Anforderungen jeglicher Größenordnungen fertig wird.

Contemporary design, BOXER performance, Rocket Espresso.

Classic Design

Zeitlose Schönheit.

Immer mehr Kaffeekenner wissen es: Wer sich an der Bar oder Daheim für eine der Vollstahl-Maschinen von Rocket entscheidet, bekommt nicht nur Top-Leistung bis hin zum Multiboiler mit gesättigten Brühgruppen und Edelstahlkesseln, sondern auch schnörkelloses, zeitloses Design – zu einem Tarif, bei dem die meisten Mitbewerber mit Kunststoff nur so um sich werfen.

Sämtliche Rocket-Maschinen sind aus hochwertigem Chromnickelstahl 18/10 – ein deutlich edlerer Werkstoff als bei den meisten Mitbewerbern. Und wo wir gerade beim Thema sind: Jede Rocket ist ein unverwechselbares Original, was sie dann auch über an mehreren Stellen verbautes Branding bestätigt.Certified authentic eben.

Der vierte Mann

Wo bei anderen schon längst das Computerzeitalter angebrochen ist, sitzt Rockets Chefentwickler Ennio Berti mit schier stoischer Ruhe in seinem schmuck- wie fensterlosen Büro – und zeichnet. Tagaus, tagein. Sicher: Auf dem Schreibtisch steht ein Laptop. Doch die Hauptarbeit erledigt Berti nach wie vor am Reißbrett, für jeden sichtbar. Viele Worte braucht er dabei nicht.

 

„Eine Rocket strahlt eine ganz grundsätzliche Wertigkeit aus.“

Daniele Berenbruch, Rocket Espresso Milano 

Standort

Rocket Espresso Milano

italienische Espressomaschinen-Manufaktur

Location
Liscate, Lombardia

Since
2007

Mitarbeiter
ca. 30

Spezialität
stählerne Liebe zum Detail

Aus Liebe zum Detail

In der Ruhe liegt die Kraft. Dies gilt bei Rocket für das Entwicklerteam genauso wie für das ausgiebige Testen jeder einzelnen Maschine oder den 30km-Weg zur Arbeit, den Andrew Meo bevorzugt per Drahtesel absolviert.

„Wir konzentrieren uns lieber aufs Wesentliche, verbessern Details, die andere seit Jahren nicht weiter beachten, statt mit schicken Displays und anderen oberflächlichen Gimmicks zu protzen.“

Andrew Meo, CEO „Rocket Espresso Milano“

Wir konzentrieren uns auf’s Wesentliche.

Modelle

Boxer (1/2 Gruppen)

Der Einstieg in die professionelle Rocket-Welt kann schon so ziemlich alles, was an der Bar Relevanz hat. Schnelle, massive Ringgruppen, Volumetrik, beachtliche Kesselgrößen und Reinigungsprogramm sind fast Standard – Teewasser-Bypass, hochwertiges Stahlgehäuse, Cool-Touch-Lanzen und wahlweise zwei Auslaufhöhen in dieser Preislage definitiv nicht. Bei reduzierter Stellfläche, wohlgemerkt. Clever!

Technische Daten

Datenblatt herunterladen

Dampfboiler
8,3 Liter
13,2 Liter
Kaffeeboiler

Leistungsaufnahme
5,7 kW
7,3 kW
Gewicht
k. A.
k. A.
Maße (B x T x H) in cm
48 x 49 x 47,1
63 x 49 x 47,1

RE A (2/3 Gruppen)

Die RE-Serie (als RE S auch halbautomatisch zu haben) begründet den Erfolg der Marke auch im professionellen Sektor und ist nach wie vor ein Dauerbrenner. Kein zweites Gerät bietet zu einem solch moderaten Preis eine ähnliche Wertigkeit und Materialität. Große Wärmetauscher und extra schwere E61-Gruppen sorgen mit üppigen Heizungen und Kesseln dafür, dass immer Wasser unterm Kiel ist – no matter what. Volumetrik, Gesamtsystem über Drucksensor (!) digital steuerbar, Cool-Touch u.v.m.

Technische Daten

Datenblatt herunterladen

Dampfboiler
14,5 Liter
23 Liter
Kaffeeboiler

Leistungsaufnahme
3,3 – 5,3 kW
6,3 kW
Gewicht
k. A.
k. A.
Maße (B x T x H) in cm
78 x 58,3 x 52,1
100 x 58,3 x 52,1

R9 (2/3 Gruppen)

Der Nachfolger der Multiboiler-Serie R8 bietet – neben allen bekannten Features – nun auch gesättigte Brühgruppen. Damit wird die R9 definitiv zum ernstzunehmenden, vollwertigen Arbeitsgerät auch für den detailverliebten Espresso-Nerd – und zur echten Alternative zu weitaus teureren Konkurrentinen mit „M“ im Namen. Alle relevanten Parameter sind dabei vom Barista einseh- und einfach über Shortcuts einstellbar. Shottimer, Teewasser-Bypass, Cleaning Cycle? Alles da.

Technische Daten

Datenblatt herunterladen

Dampfboiler
i.K.
i.K.
Kaffeeboiler
i.K.
i.K.
Leistungsaufnahme
i.K.
i.K.
Gewicht
i.K.
i.K.
Maße (B x T x H) in cm
i.K.
i.K.

Kontakt

Patrick Grossmann

Patrick Großmann

Geschäftsführer

Tel.: +49 (0) 331 231 64 09
patrick.grossmann@espressonisten.de