Kees van der Westen Logo white

High Precision.
High Performance.

Retro-Design trifft High-Tech.

Viele Worte über den smarten Holländer mit dem Monsignore-Bärtchen braucht man nicht zu verlieren. Zumindest in Espresso-Kreisen. Kurz und gut: Neben Slayer sind Kees‘ auf Zuruf komplett in Handarbeit mit extremer Akribie gefertigte Design-Träume so ziemlich die Speerspitze, was Temperaturstabilität, Dampf-Performance und Support betrifft.

Leider gilt dies auch für die mitunter saftigen Lieferzeiten sowie das Preisschild der Boliden aus Waalre bei Eindhoven. Nun, zumindest bei Letzterem können wir Euch mit mittels eines fairen Leasingangebotes Hilfestellung leisten.

Und wir garantieren: Keiner, der jemals die Ehre hatte, an einer Spirit, Mirage oder Speedster Heißgetränke zelebrieren zu dürfen, wird je wieder etwas anderes wollen. Klingt übertrieben? Dann schaut mal in Potsdam rein und uns bei der Arbeit an unserer eigenen Spirit Duette zu! Hinterher erläutern wir Euch bei einem Flat White gerne alle technischen Details.

Spirit

Seit Einführung 2012 hat sich die Spirit – letztlich eine zum Gastro-Boliden erweiterte und härtesten Kaffeemärkten gewachsene Speedster – unter State-of-the-Art-Freunden einen makellosen Ruf erworben. Ob in Europa, den USA oder buzzing Australia: immer mehr Third-Wave-Cafés und Opinion Leader vertrauen auf den designverliebten und robusten Multiboiler von Kees van der Westen.

Ob makellose Verarbeitung, beste technische Bauteile oder die manische Design-Perfektion: An diesem Espresso-Kunstwerk wirst Du lange Jahre Freude haben!

Mirage

Der „Edel-Traktor“ im Stall der holländischen Espressomaschinen-Nerds: Herzstück ist ein traditioneller Wärmetauscher mit E61-Brühgruppen – allerdings in etlichen Details technisch aufgemotzt und auf Hochglanz getrimmt.

So verbessern optional bestellbare progressive Preinfusionszylinder die Vorbrühfunktion erheblich, und einige weitere Kniffe verhelfen dem einzigartigen Schlitten zu bis dato ungekannter Temperaturstabilität. Mittels variabler Restriktoren in der Zirkulation lassen sich sogar die einzelnen Gruppen verschieden temperieren.

Man gönnt sich ja sonst nichts.

Spirit

Shot für Shot für Shot.

Herzstück sind die entlüfteten Gruppen in Kombination mit separat steuerbaren, 3mm starken Kaffeeboilern aus Edelstahl sowie dem aus widerstandsfähigstem reinem Kupfer hergestellten Dampfkessel (10,5 bzw. 19,5 Liter) inkl. Wärmetauscher zur Vorerwärmung des Brühwassers.

Eine sanfte, aber nachhaltige Preinfusion quasi ohne Wasserdruck wird über eine speziell verbaute Düse erreicht.

Hinzu kommen (mindestens) zwei externe Rotationspumpen, damit es selbst bei gleichzeitig erfolgender Kesselbefüllung niemals zu Druckabfall während eines Shots kommt.

Der große Vorteil: Bei alledem bleibt eine Spirit im Gegensatz zu so manch anderer High-End-Maschine verblüffend handhabbar. Es gibt nahezu nichts, was sie nicht perfekt abbilden könnte – dabei aber bewahrt sie sich stets eine angenehme, entspannte Gutmütigkeit.

Deine Spirit – ob als Duette oder Triplette, in edlem Crackle Black, Hochglanz oder Raw (satiniert), mit volumetrischem Touchpad oder Bastone/Auto Stop – liefert ab.

Mirage

Man gönnt sich ja sonst nichts.

Wunschkonzert für Profis

Der Phantasie sind beim Zusammenstellen Ihrer Mirage kaum Grenzen gesetzt. Sie ist erhältlich in zwei- oder dreigruppig in diversen Farbvarianten, mit Glas- oder Seitenteilen, Touchpad oder manueller Bastone-Steuerung, mehreren Gehäuse-Optionen sowie – last but not least – Fußschalter für den Heißdampf. Und auch absoluten Custom-Versionen gegenüber ist der Meister natürlich nie abgeneigt.

100%

Justierbarkeit pro Gruppe.
Per Restriktor.

„Die schönste Maschine ist nicht viel wert, wenn sie nicht auch über Jahre dem harten Alltag eines geschäftigen Cafés standhält.“

Kees van der Westen, CEO

Standort

Kees van der Westen

Handcrafted in the Netherland

Location
Waalre, Holland

Since
1984

Mitarbeiter
17

Spezialität
Espressonistic pieces of pure art

Der Magier aus Nordbrabant

Seine Laufbahn begann Kees van der Westen als junger Industriedesign-Student – mit dem erklärten Ziel, den Italienern zu zeigen, wie man Espressomaschinen baut. Nachdem sein erster Prototyp mehrmals explodiert war, verkaufte er den optimierten Erstling schließlich an eine lokale Diskothek. Auch im weiteren Verlauf der Achtziger verkaufte er lediglich Einzelstücke, bevor er in den Neunzigern schließlich mit Kleinserien begann. Inzwischen setzt van der Westen fast ausschließlich auf Eigenentwicklungen.

Damals wie heute macht die spezielle Mischung aus High-Tech und Retro-Design die Espresso-Skulpturen aus Waalre zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Der Altar für Eure Bar!

Modelle

Spirit Duette/Triplette

State-of-the-Art-Multiboiler-Maschine, speziell entwickelt für Espressobars mit sehr hohem Durchsatz und höchsten Ansprüchen an Design, Performance und Belastbarkeit. Präzisionselektronik trifft auf perfekte Ergonomie, entlüftete Gruppen, Stahlkessel, Shot-Timer, PID und vieles mehr.

Technische Daten

Datenblatt herunterladen

Dampfboiler
10,5 Liter
19,5 Liter
Kaffeeboiler
2,1 Liter
2,1 Liter
Leistungsaufnahme
7,3 kW
9,4 kw
Gewicht
– kg
– kg
Maße (B x T x H) in cm
115 x 71 x 45
145 x 71 x 45

Mirage Duette/Triplette

Die absolute Speerspitze, wenn es um das Zu-Ende-Denken des vor über 50 Jahren von Faema entwickelten Thermosyphon-Systems geht. Optisch eine echte Ansage, garantiert eine Mirage weicheste Preinfusion bei bis dato bei E61-Brühgruppen unerreichter Temperaturstabilität. DER Edel-Traktor schlechthin!

Technische Daten

Datenblatt herunterladen

Dampfboiler
13 Liter
19 Liter
Kaffeeboiler

Leistungsaufnahme
3,6 kW – 6,4 kW
5,2 kW – 6,4 kW
Gewicht
75 kg
95 kg
Maße (B x T x H) in cm
87 x 68 x 50
106 x 68 x 50

Kontakt

Patrick Grossmann

Patrick Großmann

Geschäftsführer

Tel.: +49 (0) 331 231 64 09
patrick.grossmann@espressonisten.de